Stary browar

2013

ALTE BRAUEREI KOŚCIERZYNA

ist ein Ort , wo man eine außergewöhnliche
Stimmung findet, die aus der Verbindung der
Modernität mit Elementen der historischen Erbe
dieses Ortes erfolgt. Neben dem modernen
Einkaufszentrum befinden sich hier ein Hotel,
ein Restaurant, ein Pub und eine Pizzeria,
in denen wir Ihnen perfekte Erholung und
köstliche Küche garantieren. Sie wird durch eine
Kostprobe des aromatischen Biers ergänzt,
das in unserer Brauerei gebraut wird.

Widok na Stary Browar Kościerzyna
Widok na Stary Browar Kościerzyna
Widok Browaru w Starym Browarze Kościerzyna
2013

WIEDERERÖFFNUNG DER BRAUEREI

In die Alte Brauerei in Kościerzyna ist
das Leben zurückgekommen.

- das moderne Pub, in dem das Kościerskie
  Bier gebraut wird Piwo Kościerskie
- das 3 *** Hotel ist stilistisch mit Alter
  Brauerei und dem modernen Design verbunden
- das Restaurant mit Kaschubischer Küche,
  aber nicht nur
- die Pizzeria mit dem Ofen, der mit Holz befeuert wird
- das Einkaufszentrum

Sie sind herzlich eingeladen

2011

Der Investor fängt die Vorbereitungsarbeiten
zum Bau einer modernen Brauerei an.
Der ursprüngliche Stil wurde erhalten.

2010

Die archäologischen Arbeiten wurden durchgeführt.
Während ihnen hat man einzigartige Gegenstände
entdeckt, die Brauereigeschichte dokumentieren.

1998

Die Brauerei hat offiziell ihre Tätigkeit beendet.

1948

Alte Brauerei Kościerzyna wurde in
Sprudelwasserabfüllung umgewandelt,
später in Fabrik vom Trinkhonig.

1919

złote lata browaru

Die Blütezeit der Brauerei in Kościerzyna fällt in
die Zwischenkriegsjahre. Die Herstellung wurde
von zwei auf ein paar Biersorten vergrößert.
Es herrschen Sorten, wie Koźlak,
Pełne Jasne (helles Vollbier) und
Słodowe Pasteryzowane (pasteurisiertes Malzbier).
Die Brauerei besitzt auch ihre Filialen – Bierabfüllung
in Kartuzy, Sierakowice, Gdynia und Gdańsk.
Das Kościerzyna Bier wird nicht nur von lokalen Kunden,
sondern auch von Schiffinhaber geschätzt.

1900

In der Brauerei braut man helles
Kościerzyna Bier „Śmietanka” (Rahm) genannt
und dunkles Karamelbier genannt „Dubeltowe”
(Doppel). Mit dem Bier füllt man die Flaschen ab,
die extra aus Südpolen geholt werden.
In Nordpolen dagegen bereiten
die Druckereien aus Ortschaften bei Kościerzyna
Etiketten für die Bierflaschen vor. Das Bier,
das 20 Groschen kostet, wird in ganz
Pommern verteilt.

1895

Herr Wilhelm Brendel wurde Inhaber von einem Teil der
Brauerei, den er von Herrn Abraham Berent gekauft hat.

1888

Unter den Inhabern ist Herr Abraham Berent
am dynamischsten tätig.

1872

Die Brauerei besitzt einen Gärraum und einen Lagerkeller.
Die Brauereigebäude befinden sich an beiden
Straßenseiten. Im Nordteil, an der Słodowa Straße,
befinden sich ein Speicher, Wagenschuppen, als auch
Inhaberhaus. Die Mälzerei besitzt auch einen
charakteristischen 16-Meter hohen
Feuerwehr-Schornstein zusammen mit einem
Stahl-Windschutz in Form eines Engels.

Von der Nordseite, an der Miodowa Straße,
hat die Alte Brauerei ein Kesselhaus,
Pochwerk mit einem Lagerhaus und Eislager.
Eis erhält man vor allem aus dem nah
gelegenen Kapliczne See.

In der obersten Etage der Brauerei in Kościerzyna
wohnt der Braumeister, der auf dem Deutschen Rezept
basierend schafft sein eigenes einzigartiges Rezept von
Bierbrauen. Im Erdgeschoß der Mälzerei stellt
man in großen Kupferbottichen aromatisches Bier her.
Das Geheimnis seines Geschmacks liegt im perfekten
Wasser in Koscierzyna, so sagt man. Kościerzyna ist
für den Reichtum des Quellwassers berühmt und wird
„Stadt auf Wasser gebaut“ genannt.

1856

Herr Carl Teodor Hanff wurde Inhaber von der Berenter
Bierbrauerei – der heutigen Alten Brauerei in Kościerzyna.

1842

Das Grundstück der heutigen Alten Brauerei
übernimmt der Bierbrauer Herr Carl Klabunde.

1840

Kościerzyna fiel dem Brand zum Opfer, der die Gelände,
wo sich heute die Gebäude von Alter Brauerei befinden,
nicht schont.

18. Jahrhundert

In dem Kloster in Kartuzy (Karthaus) besitzen
die Mönche nicht nur eine sondern fünf Brauereien:
in Stary Grabów bei Kościerzyna,
in Bielkowo bei Danzig, in Przejazdowo
und in Grabówek.

16. Jahrhundert

Bier wurde in Kościerzyna nur
für eigenen Gebrauch hergestellt.